Rettungshundearbeit ist ehrenamtliches Engagement - wir freuen uns über Unterstützer!

Close Icon
   
Contact Info     Wir sind 24 Stunden an 365 Tagen im Jahr für Sie da!

Neujahrsgrüße – Rückblick und Vorschau

Liebe Freunde der Rettungshundestaffel Ansbach,

wir hoffen, Sie hatten alle eine erholsame Weihnachtszeit und einen tollen Start in das Jahr 2014.

Unser Jahr endete kurz vor Weihnachten mit einem sehr schönen „Einsatz“ – eine Delegation der Rettungshundestaffel Ansbach begleitete neben vielen weiteren Kameradinnen und Kameraden aus verschiedensten Bereitschaften Nina und unseren Kreisbereitschaftsleiter Johannes Stegmann in den Hafen der Ehe. Dabei kam die Braut nicht um ein Küsschen von unserer Bloodhound-Dame Leeloo herum 🙂

Ansonsten war es bei uns um den Jahreswechsel nicht ganz so ruhig. Wir hatten kurz nach Weihnachten eine Vermisstensuche und dann direkt um Neunjahr 4 Alarmierungen an 4 Tagen. Teilweise wurden die Einsätze bereits auf Anfahrt wieder abgebrochen, da die Personen gefunden wurden. Die erste Alarmierung in 2014 durch die ILS (Integrierte Leitstelle in Ansbach) erfolgte bereits in der Neujahrsnacht um 04:45 Uhr.

Besonders hervorheben möchten wir einen erfolgreichen Einsatz am 03.01.2014, bei dem eine vermisste Person nach vielen Stunden aufwändiger Suche mit einem großen Aufgebot an Helfern verschiedenster Hilfsorganisationen und Einheiten (Polizei, BRK, Wasserwacht, Bergwacht, Feuerwehr) letztendlich lebend gefunden werden konnte. Nahezu zeitgleich kam ein Team aus der Flächensuche der Rettungshundestaffel Erlangen-Höchstadt mit einem Team Personenspürhund/Mantrailer aus Ansbach bei der vermissten Person an. Die Erstversorgung durch die Helfer, Sanitäter und Notarzt sowie Rettung aus dem unwegsamen Gelände bis zum Abtransport in die Klinik liefen professionell und routiniert ab. Ein toller Erfolg für alle an dem Einsatz beteiligten Menschen – und Hunde. Leider hat nicht jeder Einsatz ein solches erfreuliches Ende.

Nun schauen wir wieder nach vorne. Was wird uns das Jahr 2014 bringen? Wir sind sehr gespannt…