Rettungshundearbeit ist ehrenamtliches Engagement - wir freuen uns über Unterstützer!

Close Icon
   
Contact Info     Wir sind 24 Stunden an 365 Tagen im Jahr für Sie da!

Probeprüfung in Unterheßbach

Heute stand ein ganz besonderes Training auf dem Programm – eine Probeprüfung. Alle Hundeführer der Rettungshundestaffel Ansbach mit ihren Hunden, die im Frühjahr zur Prüfung gehen, hatten die Gelegenheit, eine Prüfung sozusagen von A-Z durchzuspielen. Die perfekte Möglichkeit, „Prüfungsluft“ zu schnuppern, mehr Routine zu bekommen und alles nochmal durchzugehen – denn Prüfung ist nun mal nicht Training.

Nachdem der Gehorsamsteil mit allen Übungen durchgespielt war, ging es an die Suche in die Fläche.

Erschwerend kam hinzu, dass es an diesem Sonntag teilweise heftigste Schneeschauer gab. Eine Herausforderung jedoch nicht nur für Hund und Hundeführer – auch unsere „Fremdopfer“, die sich bereit erklärten, sich für die Hunde im Wald zu verstecken, wurden bei der eisigen Kälte gefordert. Aber unsere Freiwilligen nahmen das ganz cool 😉 – und mit Isomatte, Schlafsack oder Decke und einer Plastikplane war es gut auszuhalten.

Und einmal mehr war es wirklich gut, dass wir ein Einsatzfahrzeug mit Allrad-Antrieb haben. Denn die „Berglandschaft“ bei Unterheßbach wäre mit normalem Antrieb wohl eher nicht zu bewältigen gewesen.

Fazit: Auch wenn es richtig kalt und das Wetter nicht nur schön, waren sich alle einig. Dieses besondere Training war eine tolle Abwechslung und Herausforderung zugleich. Und die verschneite Winterlandschaft erinnerte teilweise sogar schon fast an „Lawinentrainings“, die wir in Ansbach aber nicht machen 😉